11.04.16

6(8) Tage Vicentina Küste Nord

8 Tage Aufenthalt/ 7 Nächte/ 6 Tage Eselwandern

Von Februar bis Juni und September bis Mitte November

Höhepunkte

  • Der Esel - liebenswerter Wegbegleiter und Gepäckträger
  • Naturpark Costa Vicentina
  • Zu den Stränden Odeceixe, Barradinha, Vale dos Homens und Amoreira,
  • Nördlich der Kleinstadt Aljezur
  • Auf Fischerpfaden sicher über den Klippen
  • Vorbei an Süßkartoffel- und Erdnussfeldern, Rinderherden, einzelnen Höfen
  • Durch die Dörfer Odeceixe (an der Algarve-Alentejo Provinzgrenze) und Rogil, Aljezurs Süsskartoffel-"Zentrale"
  • Durch das halbwilde Hinterland zu Füßen des Monchique Gebirge
  • Auf unmarkierten Wegen und Etappen des Fernwanderwegs Rota Vicentina.

Tourübersicht

T1: Anreise & Einführung in die Eselhandhabung
T2: (14,8 km) Eselhof > Moinho das Canas
T3: (6,6km) Hof Moinho das Canas > Dorf São Miguel, über Fluss Seixe in Nachbarprovinz Alentejo > Odeceixe (Dorf)
T4: (9,25 km) Odeceixe > Strand Odeceixe > Maria Vinagre
T5: (9,7 km) Maria Vinagre > Klippen-Rundweg Samouqueira > Steinstrand Barradinha > Hof Pero Vicente
T6: (10,8 km) Hof Pero Vicente > Strand Vale dos Homens > Dorf Rogil > Camping Serrão
T7: (9,5 od. 12,5km) Serrão > Strand Amoreira > Eselhof
T8: Abreise
- 1 Tag: T4 und 5 werden zusammen gelegt: Odeceixe > Odeceixe Strand > Klippenwanderung > Pero Vicente, 15km.
+ 1 Tag: Die Tour kann um einen Tag verlängert werden indem Sie nach Tag 6 einen 7. Wandertag einbauen, um die malerischen Altstadt von Aljezur zu Füssen der maurischen Burgruine zu besuchen, durch das fruchtbare Aljezur Flusstal zu wandern und schließlich über einen Höhenweg mit eindrucksvollem Panoramablick auf das Monchique Gebirge zum Eselhof zu gelangen. Unterkunft im Amazigh Design Hostel (bzw. bei mindestens 3 Nächten auch auf dem Eselhof).
T7b (10-13km) Serrão > Strand Amoreira > Aljezur// UK Hostel Amazigh
T8b (8km) Aljezur > Eselhof// UK Hostel Amazigh, Transfer
T9 Abreise

ZUM WEGGEFÄHRTEN ESEL

Ein Esel begleitet bis zu zwei Erwachsene und ein Kind. Er trägt Gepäck & Verpflegung, maximal 22kg. Acht weitere Kilogramm wiegt die Esel-Ausrüstung.
Die Pflege und Versorgung des Esels (bürsten, füttern, tränken, auf nahe gelegene Weide führen) zu Beginn, unterwegs und am Ende der Tagesetappen, liegt in Ihren Händen. Rechnen Sie mit in etwa einer Stunde morgens und abends.
Die Einführung in Eselhandhabung findet am Vortag der Tour gegen 15 Uhr statt und dauert ca. 2,5 Stunden, inklusive Tourbesprechung. Am ersten Wandertag sind wir auch noch beim Tourstart dabei.
Unsere Infomappe zu „Eselwandern Algarve“ senden wir nach erfolgter Buchung als PDF-Dokument zu.
Kosten:

1) Esel-Rundum: 435€/ Tour

Inklusive:
  • 6 Tage Miete von einem Packesel
  • Einführung in die Eselhandhabung
  • Tourassistenz
  • Eselwander-Infomappe
  • Transfers Unterkunft (Amazigh Hostel) <> Eselhof

2) Unterkunft: 284€/ Pers. (im Mai)

Die Unterkunftypen: Doppelzimmer (DZ)/ Yurte / Apartment/ Holzhaus/ Reihenhaus, fast immer inklusive Frühstück, außer auf Campingplatz Serrão. Details zu den Unterkünften siehe auch hier:
Unterkunft-Links

3) Verpflegung

Morgens/ Frühstück
Eselhof/ Amazigh Hostel, Vida Pura, Odeceixe, Terras de Mouros: inklusive Frühstück
Campingplatz Serrão: Selbstversorgung! Einkauf unterwegs in Rogil. Alternativ: Frühstücks-Korb vom Eselhof 8€/ Pers., 5€/ Kind bis 12J zzgl. 10€ Fahrtkosten.
Mittags & abends
Auf Bestellung: Mittags-Brotzeit 7,50-10€/ Pers.; Abendessen 2x in Unterkunft: 15-20€/ Pers. inkl. Getränke, sonst à la carte in empfohlenen Restaurants in fußnähe (max. 1km) oder Selbstversorgung, Einkaufmöglichkeiten (Aljezur, Odeceixe, Maria Vinagre und Rogil); Kochgelegenheit im Amazigh D. Hostel/ Eselhof, Vida Pura, Monte Barranco da Bahia, Campingplatz.

4) Sonstiges

An- und Abreise Aljezur aus Faro oder Lissabon - wir beraten Sie gerne

TOUR-KURZ-BESCHREIBUNG
Tag 1 // Anreise Aljezur, Eselhof
Bezug der Unterkunft
16 Uhr (Juni/ September 17 Uhr) 2,5 Std Einführung in die Eselhandhabung und Tourbesprechung.
Unterkunft im Amazigh Design Hostel (DZ) in Aljezur (4km) bzw. bei mindestens 2 Zusatznächten vor Tourstart auch auf dem Eselhof (2- bzw. 3-Zi-Apartment)
Abendessen à la carte im Restaurant in Aljezur, auf dem Eselhof auf Bestellung (20€/ Pers.; mind. 65€, vegetarisch) od. Selbstversorgung
Einkaufsmöglichkeiten in Aljezur.
Tag 2 // 14,5 Km // 5 Std. Eselhof > Moinho das Canas
Frühstück inklusive
Brotzeit Amazigh Hostel/ Eselhof: 7,50€/ Person
Nach dem Frühstück satteln und packen wir noch gemeinsam auf. Anschließend geht es gleich los. Vom weitläufigen Tal der Maulbeerbäume (Vale das Amoreiras) führt der Weg durch eine leicht hügelige, später ebene Landschaft und abschliessend ein wunderschönes Flusstal entlang. Einzeln Höfe, bewohnt, verlassen oder neu bezogen “zieren” den Weg. Sie eselwandern durch naturbelassene Gebiete, die der angenehme Duft der Zistrosen und Schopflavendel durchzieht und vorbei an Kleinfelderwirtschaft - überwiegend noch traditionell angebaut – Viehweiden und durch Kiefern- und Eukalyptusschonungen. Immer im Blick: die Monchique Berge (902m) im Osten. bis Sie das Seixe-Flusstal erreichen. Dem Fluss abwärts folgend erreichen Sie die Unterkunft, den Hof „Vida Pura“, warmherzige holländisch-portugiesische Gastgeber, die auch Esel haben.
Schwierigkeitsgrad: mittel. Zwei mäßige Abstiege.
Unterkunft B&B Vida Pura, in einer Yurte (gemütlich, geräumig und warm) oder DZ .
Abendessen auf Bestellung in Unterkunft - vegetarisch 15€/ Pers.; mit Fleisch 20€/ Person - oder Selbstversorgung. Kinder zahlen 7,50 bzw. 10€ und bekommen ½ Portion.
Keine Einkaufmöglichkeiten! Bzw. selbst angebautes Bio-Gemüse und Eingemachtes kann bei den Gastgebern erworben werden.
Tag 3// 7 km // 2,5 Std. Vida Pura > Odeceixe
Frühstück inklusive
Brotzeit Vida Pura: 7,50€/ Person
Heute geht es flussabwärts, der Südseite des Ufers dem sich schlängelnden Fluss Seixe folgend, durch das ländlich-freundliche, noch sehr ursprünglich belassene Hinterland. Sobald Sie den Ferwanderweg Rota Vicentina erreichen, können Sie auf diesem einen Schlenker (+2km) unternehmen, indem Sie ihm gen Norden folgen, die Provinz Algarve über einen Steg kurz verlassen und im ganz nahe gelegenen Dörfchen São Miguel Alentejo-Luft schnuppern. Odeceixe ein kleines, leicht verschlafenes Städtchen in Hanglage über dem Fluss können Sie im Herzen oder im Schatten der alten Windmühle bewohnen. Freund Langohr übernachtet am Ortsrand.
Schwierigkeitsgrad: mittel. Keinen nennenswerten Auf- und Abstiege.
Unterkunft in der B&B-Pension Casa Celeste (Ortsmitte) einfach, in DZ mit Bad/ WC, oder, gehoben, Casas do Moinho (bei Windmühle)
Abendessen à la carte im Restaurant
Einkaufmöglichkeiten im Sao Miguel (kleine Auswahl) und Odeceixe!

Tag 4 // 9,2km // 4 Std. Odeceixe > Strand Odeceixe > Maria Vinagre
Frühstück inklusive
Brotzeit: Selbstversorgung bzw. Casas do Moinho: 10€/ Person
Sie eselwandern ab heute durch den Naturpark Costa Vicentina. Zunächst noch weiter durch das Flusstal bis der Seixe am Strand Odeceixe ins Meer mündet. Es geht nun gen Süden, teils (gefahrlos) entlang der Klippen stets mit fantastischem Ausblick auf Küstenlandschaft und Atlantik, teils im direkten Hinterland, um diese und jene Bachschlucht zu umgehen. Die Wege führen Sie auch mal auf sandigen Pfaden die Dünen hinauf und hinab. Der Frühling beschert Ihnen traumhafte Blütenpracht und hie und da ein Rinnsal, Pfützen oder feuchte Zonen, die Sie zu durchschreiten haben, bevor Sie sich ins Hinterland begeben friedvollen Ort auf dem Hof Pero Vicente mit seinem liebenswerten Gästehaus Terras de Mouros niederlassen.
Schwierigkeitsgrad mittel
B&B im Monte Barranco da Bahia. 1-DZ-Holzhaus mit Dusche/WC
Abendessen im Restaurant (1km) oder Selbstversorgung;
Einkaufmöglichkeiten vor Tourstart in Odeceixe; selbst angebautes Bio-Gemüse kann bei den Gastgebern erworben werden.
Tag 5 // 9,7km // 3,5 Std. Maria Vinagre > Steinstrand Barradinha > Pero Vicente
Frühstück inklusive
Brotzeit Mte Barranco da Bahia: 7,50€/ Person

Zurück zur Küste mit seiner so schönen, vegetationsreichen Klippen-Landschaft im Wechsel mit Kiefernwald und Kleinfelder-Wirtschaft auf sandigem Boden, sobald es durch das Hinterland geht. Am Steinstrand Barradinha an dem ein kleiner Bach ins Meer fließt, erwacht der Forschergeist beim Aufstöbern von Seesternen, Muscheln Wasserpflanzen in den Felspfützen. Vielleicht begegnen Sie auch dem Tintenfischfänger oder dem Entenmuschelsammlern... bevor Sie den Hof Pero Vicente mit seinem liebenswerten Gästehaus Terras de Mouros ansteuern.

Schwierigkeitsgrad mittel
B&B im Gästehaus Pero Vicente, DZ mit Bad/WC;
Abendessen im Hause, 17€/ Pers., Kinder bis 12J. 8€
Einkaufmöglichkeiten nur zu Tourbeginn in Maria Vinagre oder in Rogil (2km von Unterkunft)
Tag 6 // 11km // 4 Std. Pero Vicente > Strand Vale dos Homens > Rogil > Serrão
Frühstück inklusive
Brotzeit Pero Vicente: 8€/ Person; Kinder bis 12J 5€
Nach einem kurzen Hinab und Hinauf durch ein Bachtal und einem gewundenen Pfad durch einen lauschigem Kiefernwald, steuern Sie den Strand Vale dos Homens an. Während Weggefährte Esel oben wartet, können Sie auf Stufen hinab zum geschützt zwischen den Felsen gelegenen Strand steigen. Ob steinig oder sandig hängt immer vom Winter ab in dem das Meer den Sand gerne mit nimmt und manches Jahr ihn im Frühjahr ganz oder weniger wieder zurückbringt. Weltweit einmalig in dieser Region: Storchennester, die auf Felsklippen sitzen! Familie Storch lässt sich dort allerdings nur im Frühjahr beobachten. Im Dorf Rogil, das von Viehwirtschaft und dem Anbau der Süßkartoffel lebt, eine kleine Erfrischungspause im Café. Der guten Qualität der Süßkartoffel verdankt Rogil übrigens eine gewisse Berühmtheit. Jährlich nach der Ernte im Herbst, wird sie mit einem großen Fest geehrt. Jetzt wandern Sie auf einer ganz eben Landschaft mit Rinderweiden und Kiefernwäldern bis zum Campingplatz Serrão.
Schwierigkeitsgrad: mittel; 2,5km sandige Wegabschnitte. 3 kurze, mäßige Ab-/Aufstiege.
Unterkunft Campingplatz Serrão in 1-DZ-Reihenhaus
Abendessen in Restaurant (1km) oder Selbstversorgung
Einkaufmöglichkeiten unterwegs in Rogil; von Ostern-Ende Oktober auch auf Campingplatz (Mini-Supermarkt)

Tag 7 // 9 km // 3 Std. Campingplatz Serrão > Strand Amoreira > Eselhof
Frühstück Selbstversorgung oder Frühstücks-Korb vom Eselhof 8€/ Pers., 5€/ Kind bis 12J zzgl. 10€ Fahrtkosten.
Brotzeit Selbstversorgung oder Picknick-Korb vom Eselhof: 8€/ Pers., 5€/ Kind bis 12J zzgl. 10€ Fahrtkosten.; sonst auch Café-Restaurant am Amoreira Strand nach ca. 1Std30 Eselwandern.

Ein traumhafter Ausklang der Tour am Meer, auf zum Dünenstrand Amoreira. Von der Küstenebene mit Viehweiden geht es auf schattigem Wege, durch einen Schirmpinien- und Kiefernwald, direkt auf die Klippen zu mit eindrucksvollem Küstenweitblick. Und dann hinab zum weitläufigen Amoreira Dünenstrand mit Flussmündung. Ob am Strand oder auf der Terrasse des Café-Restaurants hier lässt sich wunderbar Sonne mit Meeresblick (und Bad!) tanken. Dann wird es Zeit den Eselhof anzusteuern, vorbei an einem verlassenen Hof (Monte Amoreira) in traumhafter Lage, dem ein leichter Aufstieg folgt bevor es wieder auf der Küstenebene landeinwärts geht.
Schwierigkeitsgrad: mittel. Mäßige Aufstiege.
Unterkunft im Amazigh Design Hostel in Aljezur (4km vom Eselhof) oder, ab 3 Nächten (Tourbeginn oder -ende), auf dem Eselhof.
Abendessen im Restaurant in Aljezur oder Selbstversorgung; auf dem Eselhof bei mind. 65€ (2x20€+15€ erm.) oder Selbstversorgung.
Einkaufsmöglichkeiten in Aljezur.
Tag 8: Abreise
Frühstück inklusive und... tshauzinho oder...Sie bleiben noch ein Weilchen, bei uns oder in der Umgebung, oder Region - wir geben gerne Tipps!

Keine Kommentare:

Kommentar posten